Beschwerdebilder craniosacrale Therapie

Häufige Beschwerdebilder für die Behandlung mit craniosacraler Therapie-Osteopathie

In meiner Praxis behandle ich mit craniosacraler Therapie sowohl systemische Erkrankungen wie Autoimmunerkrankungen, häufig begleitend zur homöopathischen Behandlung, als auch spezifische Beschwerden wie z.B. Knieschmerzen, Rückenprobleme und Schulterbeschwerden. Die Craniosacrale Therapie beschränkt sich dabei, genauso wie die klassische Homöopathie, nicht auf ein konkretes Behandlungsbild sondern sieht Sie als Menschen ganzheitlich mit all Ihren Facetten und Symptomen, die in Ihrem Körper miteinander in Verbindung stehen.

Erkrankungsbeispiele für die craniosacrale Therapie-Osteopathie

Zu den Anwendungsgebieten der craniosacralen Therapie–Osteopathie zählen gleichermaßen akute wie chronische Beschwerden, dazu gehören unter anderem:

 

Beschwerden im Kopfbereich

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Schwindel
  • Hör- und Sehstörungen wie z.B. Tinnitus, Strabismus, Sehschwäche
  • Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Schnarchen
  • Zähne knirschen
  • CMD–Craniomandibuläre Dysbalance

Beschwerden im Schulter–, Nacken– und Rückenbereich

  • HWS–Syndrom
  • Nackenschmerzen und Verspannungen
  • Schulterschmerzen und Einschränkungen der Schulter wie Frozen Shoulder, Impingnement Syndrom
  • Rückenschmerzen, Hüftgelenkschmerzen
  • Hexenschuss
  • Bandscheibenvorfall
  • Sturz auf das Steißbein

Beschwerden an den Gelenken

  • Kniegelenkbeschwerden durch Arthrose oder Verschleiß
  • Tennisellenbogen
  • Achillessehnenschmerzen
  • Schmerzen im Bereich der Sprunggelenke durch z.B. Überlastung

Seelische Belastungen und Erkrankungen

  • Burnout
  • Depressive Verstimmungen und besondere Belastungen im Leben
  • Ruhelosigkeit
  • Anspannungen
  • Ängste, Panik, Schockzustände
  • Konzentrationsstörungen
  • Schlafstörungen

Weiterhin

  • Verdauungsstörungen im Magen- und Darmbereich
  • Beschwerden der Leber
  • Gynäkologische Beschwerden
  • Systemische Erkrankungen wie Autoimmunerkrankungen, dazu zählen u.a. Morbus Basedow, Hashimoto Thyreoiditis, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Rheuma, Fibromyalgie