Homöopathische Erstanamnese

Die homöopathische Behandlung beginnt mit einer ausführlichen Fallaufnahme, diese dauert ca. 2 Stunden.

 

Um mir ein umfassendes Bild Ihrer Beschwerden zu machen, erfrage ich nicht nur körperliche Symptome, sondern auch u.a. zurückliegende Erkrankungen, die Zeit in der Kindheit, erhaltene Impfungen, besondere Erlebnisse, Konflikte und Träume.

 

Je nach Erkrankung erhebe ich weitere diagnostische Befunde. Dazu gehören u.a. die Untersuchung von Hals-, Nasen- und Ohrenbereich, Blutdruck-, Puls- und Temperaturmessung, Abhören von Herz und Lunge oder auch die Erhebung des Hautstatus.

 

Vor dem ersten Termin schicke ich Ihnen einen Anamnese-Fragebogen zu, der die anschließende Fallaufnahme erleichtert.

 

Weiterhin sind einige Unterlagen hilfreich

  • Impfausweis
  • aktuelle ärztliche Befunde oder Testergebnisse
  • bisherige Medikamente und homöopathische Arzneien
  • gelbes U-Heft bei Kindern 

Nach der ausführlichen Anamnese analysiere ich gründlich Ihren Fall und ermittle das für Ihre Beschwerden möglichst ähnliche homöopathische Arzneimittel.

 

Die Art und Dauer der Einnahme des homöopathischen Arzneimittels werde ich genau mit Ihnen besprechen.

 

Bei Kindern dauert die homöopathische Fallaufnahme ca. 1 Stunde.

Falls ich nach der Fallaufnahme noch abschließende Fragen habe, werde ich mich im Anschluss daran persönlich an Sie wenden.

 

Besonders bei der Fallaufnahme von Kindern kann ich Ihnen gerne anbieten zu einem Hausbesuch zu kommen, damit sich eine Anamnese leichter für Sie gestalten lässt.

 

In fraglichen Fällen verweise ich Sie an Ihren Hausarzt bzw. Kinderarzt oder auch einen Facharzt zur weiteren medizinischen Abklärung und behandle sie gerne begleitend weiter.