Grenzen

Die Grenzen der homöopathischen Behandlung liegen u.a. in der Versorgung und Therapie akuter Notfälle wie zum Beispiel Herzinfarkt, Schlaganfall, akuten allergischen Notfällen oder auch entgleistem Blutzucker bei Diabetikern, sowie bei notwendigen chirurgischen Eingriffen. Hier sollte die Behandlung sofort schulmedizinisch erfolgen.

Die homöopathische Behandlung kann auch nicht notwendige Medikamente wie z.B. Insulin oder Schilddrüsenhormone ersetzen.

Bei strukturellen Gewebe- und Organveränderungen können diese auch durch eine klassisch homöopathische Behandlung nicht rückgängig gemacht werden.