· 

Die anatomischen Lage- und Richtungsbezeichnungen im Körper des Menschen

Vielleicht kennen Sie dieses Gefühl, sie gehen zum Facharzt für eine Untersuchung und bekommen nach der Untersuchung einen Arztbrief in die Hand mit Ihrem Untersuchungsbefund. Doch aus diesem werden Sie nicht schlau, lauter Fremdwörter und Fachbegriffe werden verwendet.

 

In meinem Blogartikel erkläre ich Ihnen einige Fachbegriffe, welche die Lage, die genaue Position und die Richtung Ihrer Beschwerde beschreiben. Lage- und Richtungsbezeichnungen gehören zu den sehr häufig verwendeten medizinischen Fachbegriffen, da sie die genaue Position des entsprechenden Befundes beschreiben.

Hauptachsen und Hauptebenen im menschlichen Körper

Der menschliche Körper wird in der Medizin mit verschiedenen Richtungen und Lagen zur genauen Positionierung der betreffenden Störung beschrieben.

 

Dazu wird der dreidimensionale Körper in drei Hauptachsen unterteilt.

 

Zu diesen Achsen gehören:

  1. Longitudinalachsen: Dieses sind die Längsachsen, sie ziehen von oben nach unten durch den Körper.
  2. Transversalachsen: Dieses sind die Querachsen. Sie verlaufen quer durch den Körper von rechts nach links oder umgekehrt.
  3. Sagittalachsen: Sie werden auch als Pfeilachsen bezeichnet, sie ziehen von der vorderen zur hinteren Körperwand.

Des Weiteren wird der Körper in drei Hauptebenen unterteilt.

 

Zu diesen Ebenen gehören:

  1. Frontalebene: Sie teilt den Körper in einen vorderen und hinteren Abschnitt.
  2. Sagittalebene: Dies ist die Körpermittelebene, sie teilt den Körper mittig in die rechte und linke Körperhälfte.
  3. Transversalebene bzw. Horizontalebene: Sie verläuft quer durch den Körper von rechts nach links oder auch umgekehrt.
Die anatomischen Lage- und Richtungsbezeichnungen des Körpers im medizinischen Bereich.

Allgemeine Lage- und Richtungsbezeichnungen

Die Bedeutung der allgemeinen Lage- und Richtungsbezeichnungen, welche häufig verwendet werden, sind:

  • kranial bzw. cranial zum Kopf hin
  • kaudal bzw. caudal zum Steiß hin oder auch steißwärts
  • superior weiter oben, oberhalb
  • inferior weiter unten, unterhalb
  • dorsal rückenwärts, zur Rückseite hin
  • ventral bauchwärts, zur Bauchseite hin
  • anterior vorne
  • posterior hinten
  • lateral zur Seite
  • medial zur Mitte hin
  • sinister links, vom Patienten aus gesehen
  • dexter rechts, vom Patienten aus gesehen

Lage- und Richtungsbezeichnungen an den Extremitäten

Die Bedeutung der Lage- und Richtungsbezeichnungen an den Extremitäten bzw. Armen und Beinen sind:

  • distal vom Rumpf weg
  • proximal zum Rumpf hin
  • radial zur Speiche hin, dies ist die Daumenseite
  • ulnar zur Elle hin, dies ist die Kleinfingerseite
  • dorsal zum Handrücken oder zum Fußrücken hin
  • volar oder palmar zur Handinnenfläche hin
  • plantar zur Fußsohle hin
  • fibular zur Wadenseite hin, dies ist die Kleinzehenseite
  • tibial zum Schienbein hin, dies ist die Großzehenseite

 

Wenn Sie Fragen zu Ihren Befunden haben oder es Unklarheiten bei Begrifflichkeiten gibt, erkläre ich Ihnen diese gerne während der homöopathischen Fallaufnahme bei mir in der Praxis für klassische Homöopathie.

 


Quellen:

  • Lippert, Herbert: Lehrbuch Anatomie. 2014
  • Pape, Hans-Christian; Kurtz, Armin; Silbernagl, Stefan: Physiologie. 2014
  • Silbernagl, Stefan; Lang, Florian: Taschenatlas Pathophysiologie. 2017
  • Pschyrembel, Willibald: Pschyrembel Klinisches Wörterbuch. 2017


Alle Informationen und Beiträge in diesem Blog wurden sorgfältig mit bestem Wissen und Gewissen erstellt. Sollten Sie dennoch Fehler bemerken, nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf.
Weiterhin weise ich Sie vorsorglich darauf hin, dass die Beiträge in diesem Blog nicht dazu genutzt werden können, um Krankheiten selbst zu erkennen und zu therapieren, da u.a. eine fachlich professionelle, persönliche Beratung und Diagnostik fehlt. Hinweise, Erklärungen oder auch Tipps zu homöopathischer Materia Medica, Anatomie, Physiologie, Erkrankungen und Therapievorschlägen, die Sie auf meinen Seiten finden, ersetzen keine fachkundige Diagnose und Behandlung. Bei Beschwerden und in fraglichen Fällen lassen Sie sich bitte von einem Arzt oder Heilpraktiker fachlich beraten.

Siehe auch...