Therapie Möglichkeiten

In meiner Praxis setze ich die Homöopathie als Therapie sowohl bei akuten als auch bei chronischen Erkrankungen ein, dabei oft begleitend bzw. unterstützend zu Ihrer schulmedizinischen Behandlung wie z.B. bei Autoimmunerkrankungen wie Hashimoto Thyreoiditis, Morbus Basedow, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn und Rheumatoide Arthritis oder auch bei fortgeschrittenen Herz- und Kreislauferkrankungen...

Durch den ganzheitlichen, individuellen Ansatz wird die Homöopathie bei vielen unterschiedlichen Beschwerden verwendet und beschränkt sich dabei nicht auf ein spezifisches Krankheitsbild.

Sie kann für Erkrankungen bei Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und bis ins hohe Alter angewendet werden.

Therapie Beispiele für die homöopathische Praxis

Erkrankungen der Schilddrüse

  • Hashimoto Thyreoiditis
  • Morbus Basedow
  • Schilddrüsenentzündungen z.B. nach Schwangerschaft
  • Struma der Schilddrüse

 

Akute und chronische Infekte im HNO- und Bronchialbereich

  • Schnupfen und Erkältungskrankheiten
  • Erkrankungen der Nasen- und Nebenhöhlen
  • Bronchitis
  • Husten
  • Otitis media
  • Paukenergüsse
  • Tinnitus

 

Chronische Infektanfälligkeit und Abwehrschwäche


 

Allergische Erkrankungen

  • Asthma
  • Heuschnupfen
  • Allergien

 

Hauterkrankungen

  • Akne
  • Psoriasis

 

Störungen des Magen- und Darmtraktes

  • Reizdarmsyndrom
  • Colitis ulcerosa
  • Morbus Crohn
  • Verstopfung
  • Diarrhoe
  • Divertikel
  • Unverträglichkeiten von Lebensmitteln

 

Chronische Schmerzen

  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Arthrose und Rheuma
  • Muskel- und Gelenkschmerzen

 

Gynäkologische Beschwerden

  • Menstruationsschmerzen
  • Zyklusstörungen
  • Myome und Zysten im Eierstock
  • Endometriose
  • Beschwerden während der Wechseljahre

 

Beschwerden des Urogenitalsystems

  • Blasenentzündungen
  • Reizblase

 

Herz- und Kreislauferkrankungen

  • Bluthochdruck
  • Durchblutungsstörungen
  • Herzinsuffizienz

 

Psychische Erkrankungen, auch begleitend zu einer psychotherapeutischen Therapie

  • Schulschwierigkeiten
  • Überforderungen
  • Überlastungen wie z.B. Burnout
  • Depressive Verstimmungen
  • Ängste
  • Essstörungen
  • Schlafstörungen
  • Beschwerden durch Trauer oder Trennung